Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Element Vrsac Review

CAFE ELEMENT VRSAC

Der erste Eindruck

Das Cafe Element befindet sich im mitten im Zentrum von Vršac. Auf den ersten Blick sieht es sehr stylisch und hip aus. Im Aussenbereich befindet sich auch ein sehr schöner Gastgarten. Im inneren des Lokal erwartet einen auch ein sehr hipes und stylisches design. Ich war um zirka 20:00 Uhr im Cafe Element und das Cafe war sowohl draußen wie drinnen extrem voll. Doch das Personal war trotzdem sehr bemüht und freundlich. Die Toiletten des Cafes waren sehr sauber und gepflegt, es gab nur eine sehr witzige Besonderheit Männer und Frauen sind nicht räumlich getrennt sonder es gibt 2 Toiletten für Männer und 2 Toiletten für Frauen im selben Raum.

Getränke & Essen

Ich habe mir zum trinken einen Espresso und einen frisch gepressten Apfelsaft bestellt. Der Espresso war nicht schlecht jedoch fand ich ihn einwenig zu bitter, der frisch gepresste Apfelsaft war jedoch ausgezeichnet. Zum essen habe ich mir den “ Juneći Burger “ bestellt, das ist ein Burger mit Rindfleisch. Der Burger war okay aber nicht der beste Burger denn ich gegessen habe, Optisch war er sehr schön angerichtet jedoch war das Fleisch etwas trocken. Meine Begleitung hat sich Schweinefilet in soße mit Bratkartoffeln bestellt das sich “ Svinjski file u susamu sa aromatizivanim krompirom“ nennt. Laut meiner Begleitung war das Schweinefilet leider sehr trocken und zäh.

Element Jelovik Vrsac

Das Fazit

Es ist ein echt cooles und sehr schönes Café mitten im Zentrum der Stadt. Das essen war nicht schlecht aber auch nicht besonders gut. Es ist empfehlenswert jedoch sollte man nicht besonders hohe Ansprüche haben

Side Facts

  • Dauer bis die Getränke an den Tisch kamen: 7:39min
  • Dauer bis das Essen an den Tisch kam: 30:57min
  • Wifi
  • Kreditkarten / Bankomat zahlung: JA

Location

Bewertung

  • Service
  • Ambiente
  • Essen
  • Preis / Leistung
  • Toiletten
4.2
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zanoni & Zanoni am Lugeck

Zanoni & Zanoni

Der erste Eindruck:

Als ich beim Zanoni & Zanoni Eissalon an kam sah ich als erstes eine riesige Menschentraube vor dem Lokal, ich dachte zuerst das eine Touristengruppe vor dem Eissalon gehalten hat. Jedoch hab ich sehr schnell bemerkt das es sich nicht um eine Touristengruppe handelt sondern um Leute beim Take away anstehen um ein Eis zu bekommen.

Ich wollte kein Eis zum mitnehmen haben deswegen bin habe ich mich im Garten um einen Sitzplatz umgesehen. Doch der Garten war auch voll es gab keinen einzigen Sitzplatz. Deswegen habe ich dann im Lokal inneren weiter gesucht und wurde auch fündig.

Das Lokal wirkt im inneren sehr freundlich und hell, das Personal war etwas gestresst (ist ja auch kein wunder, es war wirklich viel los an dem Tag) aber sehr es ist trotzdem sehr bemüht und freundlich.

Eine Kritikpunkt gibt es jedoch trotzdem und zwar die Toiletten. Die Männertoilette war alles andere als sauber. Die Toilette stand mehr oder weniger unter Wasser, der komplette Boden war nass und das Wasser stand ca. 1cm hoch über den gesamten Toilettenraum verteilt. Klopapier lag auch über den Toilettenraum verteilt am Boden. Ich weiß das an dem Tag sehr viele Gäste im Lokal waren, aber das kann man auf jeden fall besser lösen. z.B. das indem man in den Stoßzeiten die Intervalle des Toiletten Checks verkürzt.




Das Eis:

Bestellt habe ich für meine Begleitung und mich ein mal den Coppa Mascarpone & Coppa Nutella. Über das Eis kann man nichts sagen es schmeckt einfach köstlich. Ich kann an der Eis Qualität nicht meckern.

 

 

Das Fazit:

Der Eissalon Zanoni & Zanoni am Lugeck 7 in 1010 Wien, ist immer ein Besuch wert. Ich werde sicherlich wieder kommen wenn ich in der nähe bin und ein Köstliches Eis geniessen. Denn was gibt es dann schon schöneres als ein gut schmeckendes Eis an schönen Sommertagen.

Side Facts

  • Dauer bis die Bestellung an den Tisch kam: 1:11min
  • Wifi: JA
  • Kreditkarten / Bankomat zahlung: JA

Location

Bewertung

  • Service
  • Ambiente
  • Essen
  • Preis / Leistung
  • Toiletten
3

Folge mir kostenlos

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Block House am Nachschmarkt

Block House am Naschmarkt 

Auf der Linke Wienzeile 4 in 1060 Wien hat ein neues Streak Restaurant eröffnet und zwar das Block House. Ich möchte mit euch meinen persönlichen Erfahrungsbericht teilen, was mir gut gefallen hat und was mir nicht gefallen hat.

 

Der erste Eindruck:

Gleich als ich das Lokal betrat wurde ich sehr höflich vom Personal gegrüßt, es war noch nicht sehr viel los im Block House, deswegen hat das Servicepersonal nach dem ich gefragt habe welchen Tisch ich für 2 Personen haben könnte gesagt ich habe freie Platzauswahl, so habe ich mir mit meiner Begleitung einen schönen Fensterplatz ausgesucht.

Das Lokal wirkt sehr sauber und aufgeräumt, eingerichtet ist es Block House typisch in einem Holzig urigen Stil. Jedoch sollte man den Sanitären Räumlichkeiten etwas mehr Beachtung schenken, denn sowohl in der Herren wie auch in der Damen Toilette lag Klopapier am Boden die Spiegel waren dreckig und in der Damen Toilette gab es einen sehr unangenehmen Geruch. Wären wir zu einer Zeit da in dem viel los ist und das Lokal komplett voll ist, würde ich das sogar noch irgendwie verstehen, als wir im Lokal waren war das Block House jedoch nicht gut besucht.




Das Essen:

Wir haben uns einen N.Y. Cheeseburger & Huftsteak bestellt. Die Fleischqualität vom Hufsteak war sehr gut das Fleisch war saftig und weich und hat auch sehr gut geschmeckt, als Beilage haben wir beim Hufsteak Pommes Frites statt der Backed Potato genommen.

Das war ein Fehler denn die Pommes Frites im Block House sind echt schlecht, die Pommes Frites sind die günstigsten Pommes Frites die es zum kaufen gibt, da sind viele Pommes Frites von manchen billig marken im Supermarkt viel besser.

Der N.Y. Cheeseburger war leider auch nichts besonderes, das Fleisch war ein wenig trocken und geschmacklich nicht besonderes, das können viele um einiges besser.

Unser Fazit:

Im großen und ganzen das Block House für mich okay, es ist nicht besonders überragend aber auch nicht schlecht, es ist eher finde ich durchschnittlich. Ich werde das Block House aber auf jeden fall nochmal besuchen kommen.